Neuigkeiten & Aktionen der JF Lichtental

Berufsfeuerwehrtag 2019 der Jugenfeuerwehr Lichtental & Abteilung Stadtmitte

07. Juli 2019

Die Jugendfeuerwehr Lichtental veranstaltete am vergangenen Wochenende gemeinsam mit der Abteilung Stadtmitte einen Berufsfeuerwehrtag.

Hierbei konnten sich die Jugendlichen für 24 Stunden in die Lage eines Berufsfeuerwehrmannes versetzen und vorbereitete Einsätze abarbeiten.
Nach der Fahrzeugübernahme stand erstmal frühstücken auf dem Plan, denn es sollte ein langer Tag werden. Der erste Alarm kam direkt nach dem Frühstück und war für alle Fahrzeuge. Das Einsatz-Fax führte uns zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen realen Brand handelte.

Dieser wurde von den jungen Feuerwehrleuten gelöscht und anschließend kontrolliert, ob die Maßnahmen erfolgreich waren.

Anschließend folgten kleinere Einsätze wie "Tier auf Baum" oder "Verkehrsunfall Fahrrad". Es folgte eine Suchaktion eines vermissten Mädchens im Wald. Kurze Zeit später war die komplette Mannschaft bei einem Forstunfall mit eingeklemmter Person gefordert. Am Abend wurde gemeinsam gegrillt und die Nacht verlief ruhig ohne weitere Einsätze.

Der BF-Tag musste am Abend während dem Essen leider kurzzeitig aufgrund von zwei Realeinsätzen in der Innenstadt und der B500 unterbrochen werden. Da allerdings in diesem Zeitraum eh keine Einsätze geplant waren, konnten wir unsere Freizeit im Pool geniesen. Am nächsten Morgen hieß es für zwei Fahrzeuge und deren Besatzung früh aufstehen. Gegen 5.30 Uhr wurde ein Fass im Wasser gemeldet, welches ein Gewässer verunreinigte und zu bergen galt. Gegen 7 Uhr waren nochmal alle bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gefordert. Der BF-Tag war ein voller Erfolg und hat allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

 

Vielen Dank an die Mimen und an Marco Schreiber für die tollen Fotos.

 

Hier findet Ihr weitere Bilder des Tages!

Felix Hördt, stellv. Jugendsprecher

Jugendfeuerwehr besucht Rettungswache des DRK in Baden-Baden

25. März 2019

In der vergangenen Probe am letzten Dienstag, war die Jugendfeuerwehr Lichtental zu Besuch in der Rettungswache des DRK in Baden-Baden.
Hier bekamen die Jugendlichen eine Führung durch die Wache und die Fahrzeuge.
Ebenso wurde der Patientenmonitor/Defibrillator (Modell: Corpuls3) genauer erklärt. Anschließend war unser Abteilungskamerad Marco Buschert, welcher zur Zeit ein freiwilliges soziales Jahr in der Rettungswache durchführt und seine Ausbildung als Rettungssanitäter absolviert, bereit für weitere Fragen der Jugendlichen.

 

 

Vielen Dank an Marco Buschert für den spannenden und informativen Abend.

Felix Hördt, stellv. Jugendsprecher

Jugend übt das fachgerechte Absperren einer Einsatzstelle

21. Februar 2019

 

In der gestrigen Jugendprobe der Abteilung Lichtental lernten die Jugendlichen, wie man eine Unfallstelle richtig absichert und anschließend ausleuchtet. Zu Beginn fand ein kleiner Theorieteil statt, in dem erklärt wurde, was für Warnanlagen es im und am Feuerwehrfahrzeug gibt und wie diese zu benutzen sind. Ebenfalls wurde erklärt, wie man eine Unfallstelle abzusichern hat und wie man das Warndreieck richtig aufstellt. Dafür gilt folgende Faustregel:

-Innerorts 100 Meter vor der Unfallstelle

-Außerorts 200 Meter vor der Unfallstelle

-Autobahn 800 Meter und 600 Meter vor der Unfallstelle

 

Anschließend wurden die Jugendlichen in Trupps eingeteilt und setzten dies anhand einer Übung in die Praxis um.

 

Autor: Felix Hördt, stellv. Jugendsprecher, Feuerwehr Lichtental

Sie möchten einen Notfall melden? Dann beachten Sie unbedingt die 5 W-Fragen! 

Hilfe! Es brennt!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Feuerwehr Baden-Baden, Abteilung Lichtental 2019